Reifenwechsel Anleitung

Nachdem man das erste Mal Reifen selber gewechselt hat, wird man schnell feststellen, dass es viel einfacher ist und schneller geht als gedacht

Hier finden Sie eine genaue Beschreibung was Sie im Detail bei einem Reifenwechsel zu machen haben. Viel Spaß dabei!

 

  •  Zuerst sollten Sie die Reifen die sich noch auf dem Fahrzeug befinden mit klarem Wasser abwaschen, so dass diese bei der Lagerung nicht vom dem Schmutz beschädigt werden können.


  •  Ziehen Sie die Handbremse an und  legen den ersten Gang ein. Bei Automatik stellen Sie den Hebel auf „P“. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass das Fahrzeug auf einer ebenen Fläche steht.


  • Jetzt entfernen Sie die Radkappen mit einem Schlitzschraubenzieher.


  • Dann lösen sie die Radmuttern vorsichtig an. Nur zur Hälfte lockern.


  • Dann bocken Sie mit Hilfe des Wagenhebers das Fahrzeug an der jeweiligen Reifenposition auf. Die genaue Verwendung des Wagenhebers finden Sie in der Herstellerbeschreibung, die dem Wagenheber beiliegen sollte.
 
  •  Wenn der Reifen nun frei in der Luft steht, noch einmal die Stabilität des aufgebockten Autos prüfen.
 
  •  Dann können sie gefahrlos die Radmuttern komplett lösen.
 
  •  Jetzt markieren Sie den abgenommen Reifen und kennzeichnen die Laufrichtung.


  •  Stecken Sie den neuen Reifen auf die Radnarbe.


  •  Ziehen Sie die Radmuttern über Kreuz an. Nicht vollständig.


  •  Dann lassen Sie das Fahrzeug wieder ab, bis der Reifen den Boden wieder berührt.

 

  • Radmuttern ganz festziehen – wieder über Kreuz.


  •  Radkappe aufstecken und fertig ist der Reifenwechsel.

 

Prüfen Sie vor der ersten Fahrt noch einmal den Reifendruck. Nach 100 – 150 Kilometern sollten Sie die Radmuttern noch einmal auf den richtigen Sitz und Festigkeit überprüfen und gegebenenfalls nachziehen.